Can Stop - Suchtprävention

Gruppentraining zum Thema Cannabis und Sucht

Cannabiskonsum vorbeugen
Unser Modul CAN Stop bezeichnet ein präventives Gruppentraining für junge Menschen zum Thema Cannabis und Sucht. Es richtet sich auch an Jugendliche mit problematischem Cannabiskonsum. Sie lernen Gefährdungssituationen zu erkennen und konstruktiv zu bewältigen.

Cannabis, Konsumgewohnheiten & Abgrenzung
Das Entdecken der eigenen Ressourcen und Kompetenzen unterstützt die Jugendlichen in einer gelingenden Auseinandersetzung mit Cannabis oder ihren Konsumgewohnheiten. Es trägt dazu bei, dass die jungen Menschen auch innerhalb ihrer Peergroup Möglichkeiten der Abgrenzung kennen und aufrechterhalten können.

Bewusst und selbstverantwortlich handeln
In der Suchtprävention wird das Thema Sucht und Drogenkonsum in vorbeugender Form aufgegriffen und im Setting detailliert erörtert. Die Jugendlichen ab 10 Jahren bis hin zum*r jungen Volljährigen werden zu Selbstverantwortung sensibilisiert.

Suchtprävention für Schulen & Einrichtungen aller Art

Suchtprävention an Schulen ist ein besonders wichtiges Thema. Lehrer*innen, Schulsozialarbeiter*innen und weitere Multiplikatoren*innen haben oft nicht ausreichend Zeit dafür oder fühlen sich nicht sicher genug im Umgang mit dem Thema.

Wir entlasten Sie gerne und kommen an Ihre Schule.

Mit unserem Programm CAN STOP möchten wir, als neutrale Vertrauenspersonen, Jugendliche im Umgang mit Cannabis und anderen Drogen aufklären und Sie zu einem bewussten Umgang mit Drogen bewegen.

 

Drogenprävention in Bayern mit SKTO für

  • Mittelschule, Realschule, Gymnasium
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum
  • Vereine & Verbände
  • Jugendhilfeeinrichtung
  • Firmen & Auszubildende

Interesse an der Sucht- und Drogenprävention mit SKTO? Wir beraten Sie gerne.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

09607-9226267verwaltung(at)skto.de